Vortrag: 13.11. – Lebensläufe Ritterhuder Bürger

 

Vortrag von Manfred Bannow:

„1933 bis 1945 – Lebensläufe Ritterhuder Bürger“

Mittwoch, 13.November um 19 Uhr in der Ritterhuder Mühle

 

Beispielhaft für Lebensläufe während der Zeit des Nationalsozialismus informiert der Vortrag „1933 bis 1945 – Lebensläufe Ritterhuder Bürger“über Friedrich Bahlmann und Dietrich Arfmann, die sich der nationalsozialistischen Diktatur widersetzten.

Über Christian Evers und Wilhelm Kesting, die sich mit dem NS-Regime arrangierten und ihre politischen Ämter in der Gemeinde Ritterhude und der Gemeinde Osterhagen-Ihlpohl auch zwischen 1933 und 1945 weiter ausüben konnten.

Über Heinrich Müller und Hermann Koch, die als NSDAP Ortsgruppenleiter in Ritterhude bzw. Platjenwerbe/Ihlpohl lokale Repräsentanten der NS-Schreckensherrschaft waren.

Während Friedrich Bahlmann und Dietrich Arfmann nach 1945 um Entschädigungsleistungen für die im 3.Reich erlittene Verfolgung kämpfen mussten, setzten Christian Evers und auch Wilhelm Kesting ihre politische Karriere bzw. Arbeit nach 1945 fort, während Hermann Koch letztendlich in Entnazifizierungsverfahren als Mitläufer eingestuft wurde und seine Tätigkeit als Lehrer wieder aufnehmen konnte.

 

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.