Erinnern für die Zukunft – Projekte im Kreis Osterholz/Das Kofferprojekt der Grundschule Ihlpohl

Das Kofferprojekt der Grundschule Ihlpohl – Eine Ausstellung der Schüler  der Grundschule   Ihlpohl im Ritterhuder Rathaus

Bereits im 11.Jahr beschäftigen sich die Grundschüler der GS Ihlpohl  mit dem dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte und leisten damit einen wichtigen Beitrag zu Demokratiebildung.

Ausgehend von der besonderen Adresse an der die Grundschule Ihlpohl liegt, wird das Denkmal in jedem Jahr als wichtige Bildungsressource in den Lehrplan integriert. Das Denkmal an der Straße „Am Denkmal“ erinnert an die 47 in beiden Weltkriegen gefallenen Ortsbewohner.

Es zeigt sich alljährlich, dass das Interesse der Kinder an der historischen Vergangenheit Deutschlands sehr groß ist. Während einer Exkursion durch die Denkmallandschaft Ritterhudes erfahren die Schüler, dass auch die Stolpersteine Denkmäler sind. Sie sind Gedenksteine an Opfer der Zeit des Nationalsozialismus, u.a. für Juden, politische Gegner, Behinderte und Homosexuelle, die unter Hitler litten.

In der jährlich stattfindenden Unterrichtseinheit bekommen die Schüler anhand von Portraits von Zeitzeugen vermittelt, was Diktatur und Krieg für den einzelnen Menschen bedeutet. Im Laufe der Arbeitsphase fällt den Schülern auf, dass ein Bezug zur heutigen Zeit geknüpft werden kann.

Was sind Gründe für Migration und wie sind die Auswirkungen für den Einzelnen und die Gesellschaft? Die Schüler versetzen sich anhand verschiedener Lebensgeschichten verfolgter in die Zeit des Nationalsozialismus im Sinne eines Perspektivwechsels in die Situation eines anderen.

Anhand von gut vorbereiteten Lehrmaterial werden verschiedene Fragen in den Fokus gerückt:

  •   Was bedeuteten die anti-jüdischen Verordnungen für das Leben und den Alltag der jüdischen Menschen?
  •   Welche heute gültigen Menschenrechte wurden den Machtmissbrauch Hitlers verletzt?
  •  Was würdest du tun, wenn du plötzlich aus deinem Heimatland flüchten müsstest?
  •  Was würdest du in deinen Koffer legen, wenn du nur wenig mitnehmen dürftest?
  •  Woran möchtest du dich erinnern?

Ausgehend von diesen Fragestellungen gestalteten die Schüler ihre individuelle Erinnerungskoffer für die jährliche Ausstellung im Rathaus Ritterhude zum Gedenken an die Reichspogromnacht.