Information zur aktuellen Ansicht

Auf dieser Seite sehen Sie alle Beiträge die mit dem Schlagwort »Lebensborn e.V.« verknüpft wurden.

Lebensborn e.V.

Kinderverschleppung

Kinderverschleppung Auf Anordnung Heinrich Himmels im Februar 1942 wurden zur „Festigung des deutschen Volkstums“ „arisch“ aussehende, blonde und blauäugige Kinder aus besetzten Gebieten, aus Polen, Frankreich und Jugoslawien geraubt. Die Kinder wurden vom Lebensborn e.V. aufgenommen und je nach Alter an private Pflegestellen bei SS-Familien vermittelt, zur Adoption freigegeben oder in Lebensborn-Heime gebracht. Alle Kinder […]

Wunschkind für den Führer im Lebensborn e.V.

Wunschkind für den Führer im Lebensborn e.V.*) Der Verein „Lebensborn e.V.“ wurde 1935 in Berlin gegründet.  Heinrich Himmler, Reichsführer SS und Chef der deutschen Polizei, wollte zum Schutz der ledigen Mütter und ihrer Kinder Heime einrichten, in denen sie ohne öffentliche Wahrnehmung ihre Kinder gebären konnten und sich für eine gewisse Zeit aufhalten konnten. Die […]

Mündelsparbücher des Lebensborn e.V.

Mündelsparbücher des Lebensborn e.V. Für jedes im Lebensborn e.V. geborene Kind wurde ein Mündelsparbuch angelegt. Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges übernahm die Katholische Jugendfürsorge der Erzdiözese München und Freising e.V. (KJF) die Vormundschaft für viele ehemalige Kinder des Lebensborn-Heims Hochland sowie die Aufbewahrung und Verwaltung der sämtlicher Mündelsparbücher des Lebensborns. Die KJF lies die […]