Chana Ratusch

 

In der Sandbergstr. 15 wohnte die Familie Ratusch. Leon (Jg.1891) und   Anna (Chana) Ratusch Jg.1892) mit ihren Kindern Sonja, Jacob und Erika.

Leon Ratusch gelang 1938 die Emigration in die USA. Dort bemühte er sich um Einreisepapiere für die restliche Familie. Am 24. September 1938 nahm sich Chana Ratusch das Leben. Sie sollte ohne ihre Kinder nach Polen ausgewiesen werden.  Nach dem Tod ihrer Mutter lebten die drei Kinder kurze Zeit bei der Familie Fuchs in Bremen. Mit Hilfe von Samuel und Rebeka Fuchs konnten Sonja, Jacob und Erika Ratusch 1939 zu ihrem Vater in die USA ausreisen. Samuel und Rebeka Fuchs wurden 1943 in Auschwitz ermordet.

Weitere Informationen in:  Jüdische Bürgerinnen und Bürger in Osterholz-Scharmbeck, Schicksale in der Zeit des Nationalsozialismus 1933-1945 von Ilse Schröder, Sonja K.Sancken und Horst Böttjer, Osterholz-Scharmbeck 2015

Webseite: teufelsmoor eu. – Familie Ratusch

Verf.: Manfred Bannow

Veröffentlicht am

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zeitauswahl
  • 1933
  • 35
  • 37
  • 39
  • 41
  • 43
  • 1945
Themen
  • Arbeitslager
  • Ereignis
  • Jugend
  • Nazi-Organisation
  • Person
  • Verfolgung
  • Widerstand
  • Alle Kategorien aktivieren
Springe nach