Stolpersteine – Ein Danke Schön an alle Unterstützer/innen

Veröffentlicht am

Diese Seite wurde zuletzt am 31. Oktober 2020 geändert

Plötzlich Patin

(Plötzlich Patin – Ein Artikel aus dem Spiegel vom 8.8.2020)

Wir bedanken uns bei allen, die in den letzten Wochen eine oder auch mehrere Patenschaften für einen oder mehrere Stolpersteine in Osterholz-Scharmbeck übernommen haben. Insgesamt sind bisher Spenden in Höhe von 7200 Euro eingegangen. Damit ist die Finanzierung von 60 Stolpersteinen sichergestellt. Im Juni 2021 werden die ersten 15 Stolpersteine in Osterholz-Scharmbeck verlegt werden und zwar für die Familien Davidsohn und  Meyer-Rosenhoff, für Frau Anne Ratusch (jüdische Bürger/innen), für Adolf Bremer (Opfer der T4-Aktion und in Pirna-Sonnenstein ermordet) und die Zwangsarbeiter/innen bei der Firma Drettmann:  Matwey Struschuk, Wasily Proswirkin, Sergey Djakow und Faraskow Kurilick.  Bei einer Erstverlegung von Stolpersteinen können 15 Steine verlegt werden. Der Verlegung erfolgt durch Gunter Demnig. Für das Gelingen des Stolperstein-Projektes werden weiterhin Paten/innen und helfende Hände gesucht, die sich an Rechereche- und Organisationsarbeiten beteiligen.

Interessierte melden sich bitte bei Manfred Bannow entweder per Mail: m.bannow@online.de oder unter der Telefon-Nr.: 015228940198

Das Spendenkonto ist:

Heimat- und Bürgerverein Ritterhude e.V., Sparkasse Rotenburg Osterholz,  IBAN:69 2415 1235 0000 4026 93, Stichwort: Spurensuche/Stolpersteine Osterholz-Scharmbeck

 

 

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.