Wannseekonferenz

Schlagwörter

Wannseekonferenz

page1image5993216page1image12269584

Haus der Wannseekonferenz in Berlin (2014)

Unter dem Vorsitz des Chefs der Sicherheitspolizei Reinhard Heydrich kamen auf der Wannseekonferenz am 20. Januar 1942 in

Berlin fünfzehn hochrangige Vertreter der nationalsozialistischen Reichsregierung und SS-Behörden zusammen, um den begonnenen Holocaust an den Juden im Detail zu organisieren und die Zusammenarbeit der beteiligten Instanzen zu koordinieren. In einem Dokument für die Konferenz waren elf Millionen Juden in Europa aufgelistet. Reinhard Heydrich war von Reichsmarschall Hermann Göring bereits am 31. Juli 1941 mit der Organisation der „Endlösung der Judenfrage“ beauftragt worden. Auf der Wannseekonferenz wurde der zeitliche Ablauf für die weiteren Massentötungen festgelegt und die dafür vorgesehen Opfergruppen eingegrenzt.

 Autor: Irmgard Lippert

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.